jennifer nimmt kritik an!

11.08.2017

foto: dpa

jennifer lawrence hat jetzt im interview mit der "vogue" zugegeben, dass sie die kritik an ihrem film "passenger" verstehen kann. anfang diesen jahres erschien die science-fiction romanze in den kinos. leider konnte jennifer damit nicht wie in ihren bisherigen filmen überzeugen. die zuschauer kritisierten, dass die handlung der lovestory zu vorhersehbar war.

im internet kursieren mittlerweile vorschläge, wie man die story hätte besser gestalten können. jetzt meldet sich die schauspielerin zu wort: "ich bin von mir selbst enttäuscht, dass ich es nicht erkannt habe. ich habe gedacht, dass das skript wundervoll war – es war diese befleckte, komplizierte liebesgeschichte." ihr sei der film jedoch auf keinem fall peinlich.

ihr neuer film "mother" scheint allerdings vielversprechender zu sein - wie der neue trailer zeigt. aber auch hier kommt die schauspielerin nicht ganz ohne lovestory aus: ihr freund darren aronofsky führt in dem streifen regie. am 14. september können wir uns dann auch selbst in den kinos überzeugen lassen.

Lade Video Player

© paramount pictures

die wand – und es knallt gewinne!

die wand – und es knallt gewinne!

eine wand, unendlich viele gewinne – such dir hier aus, was du haben willst!

planet webchannels: live hören

planet webchannels: live hören

hör planet im webplayer oder mit deinem internetradio.

astrocheck

astrocheck

wie stehen deine sterne? planet verrät dir jeden morgen im horoskop, was dein tag bringt.