lifestylenews >

nicki minaj sagt konzert ab!

nicki minaj - sagt konzert in saudi arabien ab

© foto: dpa

Rapperin Nicki Minaj sollte am 18. Juli eigentlich als Headliner beim 'Jeddah World Fest' in Saudi Arabien auftreten. Da das Festival vom umstrittenen saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman finanziert wird, hatten Mitglieder der Menschenrechtsorganisation 'The Human Rights Foundation' Nickis geplanten Auftritt kritisiert: "Wenn du bei einem Festival auftrittst, das vom Kronprinzen gesponsert wird, verbündest du dich mit den Menschen, die auf Meinungs- und Gedankenfreiheit mit Mord reagieren. Es wäre katastrophal für eine Person mit deinem Status, die sich stets für die Rechte von Frauen und soziale Gerechtigkeit ausgesprochen hat, dort aufzutreten."

Jetzt hat Nicki reagiert und ihren Auftritt bei dem Musikfestival abgesagt. Laut 'Bild' soll die 36-jährige ihre Entscheidung in einem Statement wie folgt erklärt haben: "Nach sorgfältiger Überlegung habe ich beschlossen, mein geplantes Konzert beim Jeddah World Fest nicht zu spielen. Obwohl ich nichts lieber täte, als meine Fans in Saudi-Arabien mit meiner Show glücklich zu machen, denke ich, dass es wichtiger ist, mich für die Rechte von Frauen, Schwulen und Lesben und der Meinungsfreiheit stark zu machen." 

Thor Halvorssen, Präsident der Human Rights Foundation, soll sehr glücklich über Nickis Absage sein und kritisiert im selben Atemzug andere Superstars, die ihre Stimme in der Vergangenheit nicht gegen Ungerechtigkeiten einsetzten: "Minajs moralische Haltung unterscheidet sich von bekannten Künstlern wie J-Lo und Mariah Carey, die sich in der Vergangenheit dafür entschieden haben, ihre Taschen mit Millionen von Dollar zu füllen und an der Seite von diktatorischen Regierungen zu stehen und nicht bei unterdrückten Gemeinschaften und inhaftierten Menschenrechtsaktivisten."

Nun hoffe man, dass andere Weltstars, wie Sänger Liam Payne oder DJ Steve Aoki, auch nicht in Saudi Arabien auftreten werden.

Inhalt wird geladen

anzeige

nach oben