lifestylenews >

taylor swift: wer ist der mysteriöse co-writer?

taylor swift - wer ist der mysteriöse co-writer?

© foto: universal music

Seit der Veröffentlichung von Taylor Swifts neuem Album "folklore" stellen sich die Fans folgende Frage: Wer ist Co-Writer William Bowery? Was man weiß ist, dass William Bowery an den Songs 'exile' und 'betty' beteiligt war. Das verkündete Taylor letztens in einem Instagram-Post, in dem sie sich bei ihren Co-Writern und Produzenten bedankte. Fun Fact: Dabei wurden alle Insta-Profile der Songwriter durch das berühmte '@'-Zeichen verlinkt, bis auf William Bowery. Hat er etwa kein Instagram? Durch die Corona-Pandemie wurden die meisten Songs von zuhause aus geschrieben. Und so weiß selbst Co-Writer Aaron Dessner, der an stolzen elf Songs auf Taylors neuem Album beteiligt war, nicht, wer dieser William sein soll. 

Jetzt werden immer mehr Stimmen laut, die glauben, es könnte sich bei Bowery um Taylors Ex-Freund Harry Styles handeln. Schließlich habe dieser auch in der Vergangenheit schon mal unter einem Pseudonym für andere Künstler Songs geschrieben. Und Taylors Fans kommen beim Gedanken an Harry auf die wildesten Theorien. Der Nachname 'Bowery' könnte laut ihnen eine Anspielung auf einen früheren Besuch von Taylor und Harry im New Yorker 'Bowery Hotel' im März 2012 sein. Und dann wäre da noch diese eine Zeile im Song 'exile': "We always walked a very thin line", die auf Styles neustes Album 'Fine Line' hindeuten könnte...  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Most of the things I had planned this summer didn’t end up happening, but there is something I hadn’t planned on that DID happen. And that thing is my 8th studio album, folklore. Surprise ????Tonight at midnight I’ll be releasing my entire brand new album of songs I’ve poured all of my whims, dreams, fears, and musings into. I wrote and recorded this music in isolation but got to collaborate with some musical heroes of mine; @aarondessner (who has co-written or produced 11 of the 16 songs), @boniver (who co-wrote and was kind enough to sing on one with me), William Bowery (who co-wrote two with me) and @jackantonoff (who is basically musical family at this point). Engineered by Laura Sisk and Jon Low, mixed by Serban Ghenea & Jon Low. The album photos were shot by the amazing @bethgarrabrant. Before this year I probably would’ve overthought when to release this music at the ‘perfect’ time, but the times we’re living in keep reminding me that nothing is guaranteed. My gut is telling me that if you make something you love, you should just put it out into the world. That’s the side of uncertainty I can get on board with. Love you guys so much ♥️

Ein Beitrag geteilt von Taylor Swift (@taylorswift) am

Inhalt wird geladen
links

anzeige

nach oben