lifestylenews >

adam levine: ehekrach wegen 'the voice'

adam levine - ehekrach wegen 'the voice'

© foto: dpa

Als ''Maroon 5'' - Sänger Adam Levine bekannt gab, nach 8 Jahren, 16 Staffeln und drei Siegen bei der US-amerikanischen Show ''The Voice'' auszusteigen, waren viele Fans erst einmal überrascht und vor allem auch traurig. Der 40-jährige, der seit Beginn der Show mit zu den Coaches gehörte steigt trotz eines 2-Jahres-Vertrags vorzeitig aus. Für ihn übernimmt ''No Doubt'' - Frontfrau Gwen Stefani die Position. Erfahrung hat die 49-jährige, da sie schon mal 2017 in der Jury saß.

Zu Beginn hieß es, dass die extrem zeitaufwendigen Dreharbeiten und ein Streit mit den Produzenten der Grund für das Ende der Zusammenarbeit ist. Insider behaupten jetzt allerdings, dass Adam's Ehefrau, das Model Behati Prinsloo ihn gezwungen habe, die Show zu verlassen, um so die kriselnde Ehe zu retten. Er habe sich angeblich zwischen seiner Karriere als ''The Voice''-Juror oder einer glücklichen Ehe mit ihr entscheiden müssen. Nicht verwunderlich also, dass seine Ehefrau sich über den Ausstieg und die jetzt beginnende Zeit freut: "Das sind heute Nachrichten für mich und gute Nachrichten für unsere Töchter. Aktuell befindet er sich auf Tour und ist aufgeregt, endlich daheim sein zu können. Und das erste Mal überhaupt hat er keine Ahnung, was er mit seiner Zeit anstellen wird. Ich frage mich:'''Was stelle ich nur mit ihm an?''

In den letzten Jahren war Adam eben kaum zuhause und arbeitete rund um die Uhr. Dies ging so weit, dass sich das ''Vicoria’s Secret''-Model oft wie eine alleinerziehende Mutter gefühlt haben soll. Jetzt stellte sie ihm ein Ultimatum. Ein Insider verriet: "Sie hat klar gemacht, dass es ernste Konsequenzen haben würde, wenn er nicht anfängt, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Und er hat zugehört." 

Das vorzeitige Ende als Juror bedeutet für Levine auch auf viel Geld zu verzichten. Nach Informationen von ''Hollywood Reporter'' hätte er für zwei weitere Staffeln rund 30 Mio. Dollar (etwa 27 Mio. Euro) kassiert. auf diese Summer verzichtet er nun mehr oder weniger freiwillig.

In Zukunft können sich die Eltern zwei kleiner Töchter also auf ihre Ehe und möglichen weiteren Nachwuchs konzentrieren. Adam zumindest hätte nichts gegen eine Vergrößerung seiner hoffentlich bald wieder intakten Familie.    

Inhalt wird geladen

anzeige

nach oben