lifestylenews >

joe jonas verwechselt ehefrau

joe jonas - verwechselt ehefrau

Das ist bestimmt jedem von uns schon mal passiert. Man sieht jemanden, ist sich ganz sicher wer es ist, bis man feststellt, dass es doch jemand anderes ist. Gerade wer Zwillinge kennt, wird oft genug damit konfrontiert.

Viel verrückter und vor allem peinlicher ist aber das, was Musiker Joe Jonas jetzt passierte. Der 29-jährige, der vor kurzem den 'GoT'-Star Sophie Turner gehreiratet hatte, verwechselte doch glatt seine Ehegattin. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, wollte er der vermeintlichen Sophie sogar einen Kuss geben. Hintergrund der ganzen Geschichte waren die Dreharbeiten zur finalen Staffel der Erfolgsserie 'Game of Thrones'. Turner spielte hier über 8 Staffeln die mutige Überlebenskämpferin Sansa Stark und wurde, wie üblich bei gefährlichen Szenen, durch ein Stunt-Double ersetzt. Im Fall der 23-Jährigen war das Megan Parkinson. Und genau diese sah Turner so ähnlich, dass nicht nur alle Kollegen sondern sogar ihr eigener Ehemann die beiden verwechselten.

Gegenüber dem australischen Radiosender 'Nova 106.9' sagte Sophie Turner, dass Joe ihre Doppelgängerin um ein Haar mal geküsst hätte, als er das Set besuchte. Jonas reagierte darauf wie folgt: "Oh, tut mir leid! Tut mir leid, es ist nicht Sophie, es ist die Falsche".  Seine Partnerin nahm das Ganze jedoch mit Humor und sagte mit einem Augenzwinkern, dass dies zumindest bei ihrem neuen Film 'X-Men: Dark Phoenix' nicht passieren kann. Die Doubles würde ihr bei weitem nicht so ähnlich sehen: "Sie sind viel fitter, haben viel mehr Muskeln und sehen im Allgemeinen athletischer aus".

Dann hoffen wir nur, dass das Paar Parkinson nicht zu ihrer großen, offiziellen Hochzeitsfeier im Sommer einlädt und wenn doch, Sophie zumindest ein Namensschild trägt. Sicher ist sicher

Inhalt wird geladen

anzeige

nach oben