lifestylenews >

kanye west: kritik gibt ihm kraft

kanye west - kritik gibt ihm kraft

© foto: dpa

Rund um Kanye West hat sich in letzter Zeit einiges getan. Es ist etwas ruhiger geworden um den 42-Jährigen Rapper. Seit dem vorzeitigen Abbruch seiner ''Saint Pablo''-Tour 2016, widmet er mehr Zeit seiner Familie.

Nichts desto trotz bleibt er der Musik treu und produzierte 5 Alben in 5 Wochen. Hierbei arbeitete er mit verschiedenen Kollegen wie z.B. Pusha T zusammen. Ihre gemeinsame LP sorgte aber für Schlagzeilen, weil Großteile des Beats und der Lyrics von einem ''DAYTONA''-Track geklaut worden sein sollen. Doch ganz egal mit was der Rapper auch konfrontiert oder wie stark er beleidigt wird, er hat seine ganz eigene Methode damit umzugehen. So lässt er negative Energie gar nicht an sich heran, sondern wandelt sie einfach in positive Vibes um. In der ''My Next Guest with David Letterman''-Show sagte er dazu: "[Solche Meinungen] sind alternative Arten von Energie. Du kannst dich stärker fühlen, nachdem dir Leute sagen, dass du es nicht schaffen wirst. Selbst in Sachen Mode hat mir jeder gesagt: ''Du wirst mit deinen Klamotten nicht erfolgreich. Und das hat mich noch mehr angespornt."

Vielleicht hilft ihm diese Haltung ja auch bei einer ganz anderen Mission. Eigenen Aussagen zu Folge plant West, möglicherweise nächster US-Präsident und damit Nachfolger von Donald Trump zu werden. Die beiden schätzen sich sehr - so sehr, dass der Rapper mit einem möglichen Präsidentschaftsamt bis 2024 warten will. Dann nämlich wäre Trumps zweite Amtszeit vorbei und er dürfte vorerst nicht mehr kandidieren.

Wie Kanye West wohl als US-Präsident wäre? Vielleicht würde sein Umgang mit Kritik ihm ja dabei dann auch wieder helfen...   

Inhalt wird geladen

anzeige

nach oben