lifestylenews >

jay-z: verklagt australischen kinderbuch-händler

jay-z: - verklagt australischen kinderbuch-händler

© foto: dpa

Jay-Z erhebt Anklage gegen einen australischen Buch- und Modeverkäufer, wie die Zeitung ‘The Age‘ berichtet. Der Onlinehändler ‘The Little homie‘ verkauft Kinderbücher und –kleidung, die extrem von der HipHop-Szene geprägt sind. So soll die Website nun mit dem Verkauf einer ABC-Fibel starten, die den Namen ‘A B to Jay-Z‘ trägt. Auf dem Buchrücken steht sogar ein abgewandeltes Zitat, des Hitsongs ’99 Problems‘: „if you’re having alphabet problems i feel bad for you son, i got 99 problems but my abcs ain’t one”.

Der Billionär findet diese Hommage an sich selbst allerdings überhaupt nicht lustig. Er wirft dem Kinderbuchhändler vor, ungefragt seinen namen, sein Bild und seine Texte verwendet zu haben. Dies würde den Ruf und den Markenwert des Künstlers verletzen, so Jay-Zs Anwälte. Laut der Anklage soll der Rapper bereits 2018 einen Verkaufsstopp gefordert haben, dem die angeklagte Website jedoch nicht nachgegangen ist.

‘The Little Homie‘ selbst hat bisher noch keine Stellung zu den Vorwürfen genommen.  

Inhalt wird geladen

anzeige

nach oben